Mehrpunkt-UV-Überwachung (mUVm)

Kontinuierliche Inline-Messung der UV-Leistung. Erreichen Sie 100 % UV-Inspektion und beispiellose Kontrolle über Ihren Prozess.

Mehrpunkt-UV-Überwachung (mUVm)

Ein effektives Härten der Tinte hängt von der korrekten und gleichbleibenden Leistung der UV-Lampe und des Reflektorsystems ab. Im Laufe der Zeit vermindert sich die Leistung einer Quecksilberlampe und sie wird über ihre gesamte Breite weniger gleichmäßig, was sorgfältig verwaltet und gesteuert werden muss, um das Risiko zu vermeiden, dass ein unzureichend beendetes Produkt versandt wird. Das Überprüfen der Härtungsniveaus oder der UV-Leistung war immer eine zeitintensive und teilweise subjektiver Prozess, der mit der Mehrpunkt-UV-Überwachung (mUVm) von GEW jedoch nun viel einfacher und genauer ist. Bei der mUVm-Lösung handelt es sich um einen Satz mit einer bis zu fünf UV-Sensorenlampen, die kontinuierlich die Intensität jeder UV-Lampe in einem System prüfen.

Eine einfache Nutzerschnittstelle bildet die UV-Leistung der Lampen auf dem GEW-Touchscreen ab und es können Alarmhinweise eingerichtet werden, wenn sie zu hoch oder zu niedrig ist. Mit bis zu fünf Sensoren pro Lampe, die einmal pro Sekunde prüfen, kann nun eine unvergleichliche Kontrolle über den UV-Härtungsprozess, entlang der gesamten Breite des Vorgangs und während des Produktionslaufs erreicht werden.

Die Vorteile dieses Verfahrens beinhalten:

  • Einfaches Erkennen, wenn die UV-Lampen die Ende ihrer Lebensdauer erreichen
  • Erreichen von 100 % Prüfung, mit einem Dokumentationsbericht für jede Produktionscharge
  • Verbesserung der Compliance mit europäischen Richtlinien für Verpackungen mit Lebensmittelkontakt, wie zum Beispiel:
    • Rahmenverordnung (EG) 1935/2004 Artikel 3
    • Good-Manufacturing-Practice-Richtlinien (EG) 2023/2006
    • Kunststoff-Verordnung (EU) 10/2011, Schweizerische Verordnung SR 817.023.21)
  • Einsparen von Strom durch Reduzieren der Lampenbetriebsenergie ohne dass jedoch das Produkt nicht ausreichend gehärtet ist
  • Erstellen eines UV-Härtungszertifikats für jede Produktionscharge durch Speichern der Live-UV-Leistung für jede Lampe

Damit sichergestellt ist, dass die Messwerte gleichbleibend sind, verhindert gefilterte komprimierte Luft, dass Schmutz und Staub für lange Zeit den zuverlässigen Betrieb stören und ein einfach zu entfernendes optisches Bauteil erlaubt bei Bedarf eine zusätzliche Reinigung.

Jeder Sensor kann entweder mit dem Breitband- oder UVC-Spektralbereich geliefert werden und kann an allen GEW-Bogenlampensystemen mit RHINO- oder RLT-Stromversorgungen montiert werden.


Sprechen Sie am besten direkt mit einem Vertriebsmitarbeiter

Standort, DACH:
Bernd Prattl
Leiter Vertrieb DACH

T: +49 (0) 173 323 0198

E-Mail Bernd

Suche nach Ihrem Händler vor Ort

Wenn Ihr Land nicht auf dieser Liste geführt wird, wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale im Vereinigten Königreich.