Etikettenherstellung

Die Etikettenherstellung ist ein Marktsegment mit einer scheinbar endlosen Produktvielfalt. Mehr erfahren…

Was ist Etikettenherstellung?

Produktetiketten übermitteln Informationen wie Inhaltsstoffe, korrekte Verwendung und Handhabung und Sicherheitshinweise. Sie identifizieren eindeutig Markennamen, Handelsmarken und Logos, bieten Dekorationen, ziehen die Aufmerksamkeit möglicher Kunden auf sich, bieten die Möglichkeiten etwas zu gewinnen, ermutigen Käufer, ein bestimmtes Produkt zu kaufen und liefern sogar Anleitungen bezüglich der Entsorgung oder des Recyclings des Produkts oder der Verpackung nach dem Verbrauch.

Bei der Etikettenherstellung verlassen sich Hersteller weltweit auf Uv-gehärtete Tinten, Beschichtungen und Klebestoffe, um äußerst dekorative, haltbare und funktionelle Produktetiketten zu erstellen, die hellere und leuchtendere Farben als wasser- oder lösungsmittelbasierte Zusammensetzungen liefern. Etiketten sind oft mit einem Uv-härtungsfähigen Klebstoff folienlaminiert, darüber hinaus geschützt mit einem Uv-härtungsfähigen Matt- oder Glanzlack und werden schließlich auf einer ganzen Reihe verschiedenste Verbrauchs- und Industriegüter und Verpackungen aufgebracht. Wenn Markenmanager möchten, dass sich Produkte von denen der Konkurrenz abheben sollen, bestehen sie auf Uv-gehärteten Etiketten.

Um das umfangreiche Sortiment der Etikettenarten zu produzieren, nutzen Konverter mehrere Drucktechnologien, die für Schmal- und mittelgroße Rollendruckprozesse, einschließlich Flexo, Digital-Inkjet, Offset, Buchdruck und Siebdruck entwickelt wurden. Diese Technologien können alle mit den Quecksilberbogen-, UV-LED- und Hybrid-Lampenkonstruktionen von GEW ausgestattet werden, die es den Betreibern ermöglichen, schnell zwischen Bogen- und LED-Härtungstechnologien umzuschalten.

Vorteile der UV-Härtung für die Etikettenherstellung

  • Erleichtert das Drucken auf viele verschiedene Etikettensubstrate und wärmeempfindlichen Materialien

  • Inline-Verzierungen wie Kaltfolienklebstoffe und ‚Cast and Cure‘ (Gießen und Trocknen)

  • Hochglanz-Überdrucklacke und Überdrucklacke mit speziellen Effekten (OPV)

  • Sofortiges Härten von Tinten, Beschichtungen und Klebstoffen, was die Inline-Veredelung sofort nach der Härtung ermöglicht

  • Verbesserte Lichtechtheit, Wetterbeständigkeit und chemischer Widerstand

GEW Produktvorteile

  • Vollständige und einfach zu integrierende Härtungssysteme, die speziell für schmale und mittelgroße Rollen-Etikettendruckpressen entwickelt sind

  • Abschirmung, Klammern und Kühlwalzen sind nahtlos in den Lampenaufbau integriert

  • Auswechselbare Quecksilberbogen- und LED-Kassetten werden von einem einzigen Stromversorgungs- und Steuerungssystem angetrieben und bieten so Härtungsflexibilität für Konverter, die von Bogen- auf LED-Systeme umstellen

  • Quecksilberlampen und LED-Kassetten können mithilfe eines einzigen Inbusschlüssel in Sekunden entfernt werden

  • Fernüberwachung der Leistung und Problemlösung für alle mit dem Internet verbundenen Lampen

Schmalrollen-Flexodruck

Der Flexodruck, auch Flexografie oder kurz Flexo genannt, zeichnet sich im Vergleich zum Tiefdruck und Offsetdruck durch kürzere Rüstzeiten, eine niedrigere Viskosität der Chemie und eine einfachere Inline-Laminierung, Stanzung und Weiterverarbeitung aus. Bei Flexodruckverfahren werden Grafiken, Text, Klebstoffe, Lacke und andere Beschichtungen über Anilox-Zylinder und flexible Fotopolymerplatten in einem Durchgang auf das Bahnsubstrat übertragen.

Flexodruckmaschinen integrieren nahtlos UV-härtende Lampenköpfe nach jeder Druck-, Beschichtungs- und Klebestation, um die Produktion von qualitativ hochwertigen und gut funktionierenden Etiketten auf Kunststoff-, Schrumpffolien-, Metallfolien-, Folien-, Zellophan-, Papier- und Kartonrollen bei Schmalrollen-Etikettendruckpressengeschwindigkeiten von bis zu 300 m/min (1000 ft/min) zu ermöglichen.

Relevante GEW-Produkte für diese Anwendung:

Schmalrollen-UV-Digital-Inkjet-Etikettenherstellung

Digitale UV-Inkjet-Etikettendruckpressen bieten eine wirtschaftliche Möglichkeit zur Herstellung von Kleinauflagen, variablen Daten und Grafiken sowie von Aufträgen, die direkt aus elektronischen Dateien auf eine unglaublich breite Palette von Substraten gedruckt werden. Die UV-Härtung lässt sich leicht in digitale Inkjet-Druckmaschinen mit einem Durchgang integrieren, um das Unterweiß teilweise zu härten, die Farben zu fixieren und die endgültige Aushärtung der vollständig bedruckten Etiketten zu gewährleisten.

Die UV-LED-Härtung ist die bevorzugte Technologie für weiße Tinten und Inkjet-Pinning. Je nach Tintenset werden GEW-Quecksilberbogenlampen oder LED-Systeme für die endgültige Aushärtung verwendet, wodurch Druckgeschwindigkeiten von bis zu 100 n/min (300 ft/min) für digitale Inkjet-Etiketten möglich sind.

Relevante GEW-Produkte für diese Anwendung:

Rollenoffset-Etikettenherstellung

Rollenoffset-Etikettendruckpressen erzeugen hochauflösende Bilder, indem sie hochviskose Pastenfarben durch eine Kombination aus mehreren Walzen, Aluminiumdruckplatten und Transferdrucktüchern drucken. Jede Farbe wird einzeln mit speziellen Druckdecks und UV-Zwischenschichthärtung aufgetragen, die nach bestimmten Farben oder nach einer Reihe von Farben und nach Beschichtungen integriert sind.

Hochwertige Rolle-zu-Rolle- oder Rolle-zu-Bogen-Etiketten werden auf schmal- und mittelbahnigen Kunststofffolien, Metallfolien und Papier bei Druckgeschwindigkeiten von über 300 und 600 m/min (1000 und 2000 ft/min) erzeugt. Der Rollenoffsetdruck kann 1/3 der Farbe des Flexodrucks auftragen.

Weitere in Ostasien verbreitete Varianten sind der Rollenoffset und der wasserlose (trockene) Rollenoffset, der für die Verwendung von preiswerteren PS- (vorsensibilisierten) Aluminium- und Silikonplatten ausgelegt ist. Beim wasserlosen Offset ist kein Feuchtmittel notwendig.

Relevante GEW-Produkte für diese Anwendung:

Andere Anwendungen aus dem Bereich Etikettenherstellung

Zusätzlich zu Flexo-, Digital-Inkjet- und Rollenoffsetdruck können GEWs Quecksilberbogen-, UV-LED- und Hybridhärtungslösungen ganz einfach in andere Etikettendruckpressen integriert werden, darunter auch:

  • Flexo-Inline-Rotationssiebdruck

  • Siebdruck – Flachbett und R2R

  • Hochdruck – Inline und CI, Rotation und Halbrotation

  • Rollenoffsetdruck, wasserlos

GEW unterstützt Sie gerne bei Ihrer Evaluierung und dem Entscheidungsfindungsprozess, damit sichergestellt ist, dass die optimale Quecksilberbogen-, LED- oder Hybridlösung an Ihren Anwendungs-, Prozess- und Integrationsbedarf angepasst ist. Bitte wenden Sie sich an unser erfahrenes Team. Wir können Ihnen bei der Produktauswahl beratend zur Seite stehen und das Niveau erfahrender Systemintegration und Peripherie-Komponenten bieten, das Sie benötigen.

Relevante GEW-Produkte für diese Anwendung:

Sprechen Sie am besten direkt mit einem Vertriebsmitarbeiter

Standort, DACH:
Bernd Prattl
Leiter Vertrieb DACH

T: +49 (0) 173 323 0198

E-Mail Bernd

Suche nach Ihrem Händler vor Ort

Wenn Ihr Land nicht auf dieser Liste geführt wird, wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale im Vereinigten Königreich.