etikettenherstellung

UV-Nachrüstungen

Lieferzeiten für neue Maschinen betragen oft mehr als ein Jahr. Durch UV-Nachrüstungen von GEW mit einer Lieferfrist von nur 6 Wochen können Druckereibetriebe ihre alten Geräten zu wesentlich geringeren Kosten zu neuem Leben erwecken.

Was ist eine UV-Nachrüstung?

Eine UV-Nachrüstung ist der Einbau von UV-Härtungsgeräten an einem bereits installierten oder beim Endkunden in Betrieb befindlichen Drucker. GEW kann sowohl Quecksilberbogen- als auch UV-LED-Anlagen nachrüsten.

Die neue UV-Anlage kann bestehende Trocknungstechnologien wie Pulversprüh-, Infrarot-, Heißluft-, Elektronenstrahl- oder alte Bogen- und Mikrowellen-UV-Anlagen ersetzen oder ergänzen.

Nachrüstungen können bestehende Technologien am Ende ihrer Lebensdauer auffrischen, die Produktivität oder Geschwindigkeit der Maschine erhöhen und das Spektrum der hergestellten Produkte erweitern. Und in zunehmendem Maße können UV-LED-Nachrüstungen die Nachhaltigkeit verbessern und bedeutende Energiekosteneinsparungen ermöglichen.

GEW hat Nachrüstungen in fast allen denkbaren Druck-, Beschichtungs- oder Verarbeitungsanwendungen erfolgreich durchgeführt, und kann für jede Situation detaillierte Rentabilitätsberechnungen erstellen.

Spezielle UV-Systeme
GEW ist der perfekte Partner für Nachrüstungen von Breitbahnlackierern, Rollen- und Bogen-Offsetdruck, Tiefdruck, Mittel-, Schmal- und CI-Rollenflexodruck bis hin zu digitalem Tintenstrahldruck und einer breiten Palette von industriellen und medizinischen Anwendungen.

Wie wir nachrüsten

GEW verfügt über hoch-erfahrene Entwicklungs- und Serviceteams, die bereits Tausende von UV-Härtungssystemen in Ländern rund um den Globus installiert haben.

In den meisten Fällen verfügt GEW bereits über vorhandene Entwürfe für Ihren Drucken, was die Entwicklung und Herstellung extrem beschleunigt und den Erfolg beim Einbau garantiert.

Im Zweifelsfall setzt GEW jedoch modernste Technologie ein, um jede Maschine vor Ort mit minimaler Ausfallzeit genau zu vermessen, und unser detaillierter Entwurfsprozess stellt sicher, dass der Einbau von Anfang an passt:

  • Ein GEW-Ingenieur besucht Ihren Standort und scannt Ihren Drucker mit einem tragbaren Koordinatenmessgerät.
  • Der Scan wird in ein 3D-Modell Ihres Druckerrs verwandelt und ein kundenspezifisches Anpassungs-Kit wird entworfen.
  • GEW bietet eine schlüsselfertige Lösung für jede Installation, einschließlich der UV-Lampenköpfe, der Stromversorgungs-, Steuerungs- und Kühlsysteme, aller Kabel und Verbindungen sowie des Anpassungs-Kits.
  • Alle diese Teile werden in der GEW-Fabrik vollständig montiert und einem gründlichen Betriebs- und Qualitätstest unter Volllast unterzogen.
  • Die Installation vor Ort durch GEW-Ingenieure oder einen unserer weltweiten Partner erfolgt schnell, professionell und unter Einhaltung aller örtlichen Sicherheitsvorschriften.
  • Nach der Installation wird das System durch unser Internet-Fernüberwachungssystem ständig überwacht. Unser Serviceteam erkennt und behebt Probleme pro-aktiv, bevor sie zu einer Störung führen können.

Mehr über diesen Prozess erfahren Sie in unserem Nachrüstungsvideo:

https://vimeo.com/522328940
Dieses Video ist nur auf Englisch

Warum mit GEW UV-Technologie nachrüsten?

Allgemeine Vorteile

  • Schnelle Kapazitätssteigerung:
    • Ein neues UV- oder LED-System für Ihren Drucker kann die Produktivität der Maschine drastisch verbessern
    • GEW bietet die schnellste verfügbare Nachrüstungslieferung (innerhalb von nur 6 Wochen)
  • Erschließen Sie neue Geschäftsfelder und neue Produktsopionen:
    • UV ermöglicht das Bedrucken von Materialien, die zuvor nicht genutzt werden konnten
    • UV erreicht eine höhere Qualität und Haltbarkeit von Druck und Verpackung
  • Verbessern Sie Ihren Energieverbrauch und Ihre Nachhaltigkeitsbilanz:
    • LED-Nachrüstungen können den Energieverbrauch in der Regel um 50-70 % senken. Die hohen Energiekosten von heute bedeuten, dass die Kosten oft in weniger als 24 Monaten  voll amortisiert werden
    • Da Sie Ozon oder Quecksilber vermeiden und eine deutliche Reduzierung des CO2-Fußabdrucks erzielen, wird LED zu einer nachhaltigen Wahl für Sie und Ihre Kunden
  • ArcLED bietet Vorteile für Kunden, die Quecksilberlichtbogen und UV-LED auf einem Drucker verwenden möchten.

Substratkühlung
MLA

UV-LED-Vorteile

Für Druckereien, die keine UV-Härtungsgeräte an ihren Maschinen haben:

  • Höhere Auflösung und leuchtende Farben führen zu einem besseren Produkt
  • Keine Markierungen und Kratzer mehr beim Versand oder Veredelungsprozess, keine Versiegelung mehr nötig
  • Sofortiges Trocknen bedeutet viel schnellere Durchlaufzeiten
  • UV-LED-Polymer-Farben ermöglichen den erfolgreichen Druck auf fast allen Druckmaterialien
  • Geringerer Energieverbrauch

UV-LED-Vorteile

Für Druckereien mit UV-Härtungsanlagen an ihren Maschinen:

  • Eine spürbare Leistungssteigerung in der Prozesssteuerung:
    • Die UV-LED-Leistung ist über die gesamte Lebensdauer hinweg konstant und bietet eine perfekte UV-Prozesskontrolle im Vergleich zu der unbeständigen Leistung herkömmlicher Bogensysteme
  • Senken Sie Ihre Energiekosten:
    • Senkung der Energiekosten in der Regel um 50-70 % und damit Deckung der Investitionskosten in weniger als 2 Jahren
  • Schnelleres Aushärten:
    • Die höchste Dosisausgabe der Branche ermöglicht  die höchste Druckgeschwindigkeiten auf dem Markt
  • Drucken Sie ohne Einschränkungen:
    • Nicht geträgerte Folien, Schrumpfschläuche und andere empfindliche Materialien können ohne Hitzeschäden verarbeitet werden.
Label

Fallstudien zur UV-Nachrüstung

Die Zufriedenheit unserer Kunden hat bei GEW oberste Priorität. In unserem Abschnitt über Fallstudien können Sie direkt von GEW-Kunden aus einem breiten Spektrum von Anwendungen hören.

Fallstudie Phenix Label

Das in Kansas ansässige Unternehmen Phenix Label setzt auf GEW-Quecksilberbogen- und LED-UV-Systeme und betreibt 44 Lampenköpfe an fünf seiner Drucker. Phenix verwendet ArcLED-Hybrid-Härtungssysteme, um das Beste aus beiden Technologien herauszuholen, die Produktionseffizienz zu optimieren, und Strom- und Materialkosten zu senken. GEW hat auch den 15 Jahre alte Aquaflex-Drucker von Phenix mit einem vollständigen LED-UV-Härtungssystem nachgerüstet, um mit den immer anspruchsvolleren Fertigungsfristen Schritt halten zu können.

Mit 140 Mitarbeitern und einer Betriebsfläche von 80.000 Quadratmetern produziert Phenix 24 Stunden am Tag. Etwa 60 % der Aufträge betreffen Nahrungsmittel und Lebensmittelprodukte, so dass das Unternehmen über große Erfahrung im Umgang mit migrationsarmen LED-Farben für die Lebensmittelkennzeichnung verfügt.

Todd Fatino ist Vizepräsident für Innovation bei Phenix Label. In diesem kurzen Video spricht er über seine langjährigen Erfahrungen mit Quecksilberbogen- und LED-UV-Härtungssystemen auf einer Vielzahl von Flexodruckern.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr.


Sprechen Sie am besten direkt mit einem Vertriebsmitarbeiter

Wenn Sie mehr über unsere UV- und UV-LED-Härtungssysteme erfahren möchten und darüber, wie wir Ihren Drucker nachrüsten können, wenden Sie sich bitte an den für Ihre Region zuständigen Vertriebsmitarbeiter aus der unten stehenden Liste:

Bernd Prattl Leiter Vertrieb DACH

Standort, DACH:
Bernd Prattl
Leiter Vertrieb DACH

T: +49 (0) 173 323 0198

E-Mail Bernd

Suche nach Ihrem Händler vor Ort

Wenn Ihr Land nicht auf dieser Liste geführt wird, wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale im Vereinigten Königreich.